Ernährungssensibler Hund

Diabetes / Pankreatitis:

Diabetes und Pankreatitis sind nicht getrennt voneinander zu sehen.
Diese beiden Krankheiten gehen meistens Hand in Hand – denn aus einer exokrinen Pankreatitis kann leicht Diabetes mellitus entstehen. 

Ursachen sind primär Übergewicht, Bewegungsmangel und kohlenhydratreiche Ernährung sowie Pankreatitis.

D.h. 1. Regel: ABSPECKEN  und viel BEWEGUNG !
Es sollte primär kohlenhydratfrei gefüttert werden FASERSTOFFE sind in Ordnung und die Zusammensetzung sollte möglichst immer gleichbleibend sein!

Jedoch sollte mit mehr Vitamin D, Zink, Magnesium und Omega 3 Fettsäuren ernährt werden. 

Zur unterstützenden Behandlung empfiehlt FLEISCHESLUST:

VITAMINBOMBE mit Luzerne:

Die Luzerne auch Alfalfa genannt, wirkt ausgleichend auf einen gestörten Säure-Base-Haushalt. Spezielle Inhaltsstoffe der Luzerne stimulieren die Aktivität eines Verdauungsenzyms (der Lipase). Sie enthält die Vitamine A, B 1, B 6, B 12, C, D, E, K und U,  Beta-Karotin, Pantothensäure, Biotin, Folsäure, Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Aminosäuren und Spurenelemente und hilft bei der Geweberegeneration, wirkt antibakteriell, hilft bei der Entgiftung, Darmproblemen, Diabetes und Arthrosen. 

Haut und Fellprobleme:

LACHSÖL:

Lachsöl ist voll mit 3 ganz besonderen Omega-3-Fettsäuren.

Nämlich mit EPA (Eicosapentaensäure ), DHA (Docosahexaensäure), das sind die beiden langkettigen Fettsäuren und dann noch mit der kurzkettigen ALA (Alpha-Linolensäure).

Hier ein paar der wichtigsten Vorteile:

  • Es ist gut für Haut und Fell des Hundes
  • Wirkt Entzündungshemmend bzw. schwächt vorhandene Entzündungen ab
  • Hilft gegen Hautreizungen und Hautallergien
  • Unterstützt das Immunsystem des Hundes
  • Kann positiv auf Futterallergien wirken
  • Verbessert die kognitiven Fähigkeiten alter Hunde
  • Reguliert den Blutfluss im Körper
  • Ist hilfreich gegen Herzerkrankungen
  • Kann Krebs vorbeugen
  • Sorgt für ein optimales Gehirnwachstum bei Welpen
  • Hilft bei Arthrose
  • Senkt den Blutfettgehalt
  • Ist positiv für alle Organe und Gewebestrukturen
  • Senkt den Cholesterinspiegel


ÜBRIGENS: ist Lachsöl für Hunde jeden Alters geeignet.

Bei Welpen kann es z.B. positiven Einfluss auf die Entwicklung des Gehirns und der Knochen haben. Bei Senioren hingegen kann es Entzündungen entgegen wirken, außerdem wird es gerne bei älteren Hunden mit Arthritis gefüttert. Und auch bei älteren Hunden wirkt es sich positiv auf das Gehirn aus.

VERDAUUNGSPROBLEME und STOFFWECHSELSTÖRUNGEN

Juckreiz, Hautschuppen, stumpfes Fell, kahle Stellen im Fell, anhaltendes Abhaaren, Gliederschmerzen oder auch Allergien... dies alles können Anzeichen von Mangelerscheinungen sein, deren Ursache meist in einer gestörten Verdauung und einem nicht optimal funktionierenden Stoffwechsel liegt. Selbst wenn Sie Ihrem Hund eine hochwertige Vollnahrung füttern, können Verdauungs- und Stoffwechselstörungen Mangelerscheinungen hervorrufen, weil er nicht in der Lage ist, alle lebensnotwendigen Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen.

In unserem „NATURALBALANCE“ sind sorgfältig ausgesuchte Heilkräuter, die die körpereigenen Stoffwechselprozesse unterstützen und optimieren enthalten. Sie helfen, den Körper zu entschlacken, führen ihm wichtige Nährstoffe zu und verbessern die Darmflora.

Die im Körper angesammelten Giftstoffe (Toxine) werden über die Nieren und den Darm ausgeschieden. Ihr Hund ist jetzt wieder in der Lage, die für ihn im Verdauungsprozess notwendigen Nährstoffe aufzunehmen und den Körperzellen zur Behebung der Mängel zuzuführen. 

u.a. Brennnessel, Eichenrinde, Enzian, Kamille, Kastanien, Weissdornblätter, Weidenröschen, Pfefferminze, Anis, Kalmuswurzel, Fenchel, Leinsamen, Birkenblätter, Schafgarbenkraut, Eibischblatt, Bockshornklee, Wegerich, Queckenwurzel, Mistel, Melisse, Meeresalgen, Bierhefe, Kieselerde und Biotin.

FLEISCHESLUST empfiehlt „NATURALBALANCE“ zur unterstützenden Behandlung von Verdauungs- und Stoffwechselstörungen sowie für ein schönes Haut- und Fellbild. 

GELENKSPROBLEME

Die grünlippige neuseeländische Meeresmuschel enthält neben Mineralstoffen, Spurenelementen und wertvollen Aminosäuren einen ungewöhnlich hohen Anteil an GAGs (Glycosaminglykane), die die Regeneration von Knorpel und Bindegewebe fördern. Dieses Muschelmehl ist sehr hilfreich bei allen arthritischen Beschwerden und wirkt am besten, wenn die Zufuhr von Vit. C und Vit. E sowie hochwertigen Fettsäuren gleichzeitig erhöht wird. 

FLEISCHESLUST empfiehlt „MAGERE PUTE mit Reis, Karotten und Grünlippmuscheln“ 

AUSSCHLUSSDIÄTEN:

Eine Ausschlussdiät wird bei einem Verdacht auf eine Futtermittelallergie durchgeführt. Dabei wird über einen Zeitraum von 12 Wochen ausschließlich eine Proteinquelle gefüttert. Die Symptome sollten, durch eine konsequente Einhaltung der Diät, nach und nach verschwinden. Es wird eine Proteinquelle benötigt, die der Hund bisher noch nicht gefressen hat.

Es sollte in diesem Zeitraum auf kommerzielles Alleinfutter verzichtet werden, sofern Ihr Hund bereits gebarft wird, einfach roh gefüttert werden. Idealerweise kommen auch die Kohlenhydrate aus einer Futterquelle, die Ihr Hund noch nicht kennt. Dafür bietet sich zum Beispiel oft Süßkartoffel an. Wichtig ist, dass Sie sich sowohl beim Fleisch, als auch bei den Kohlenhydraten zu Beginn für eine Sorte entscheiden und keinesfalls davon abweichen.

FLEISCHESLUST empfiehlt die gesamten STEAKHOUSE Reinfleischprodukte in folgenden Sorten und Gebindegrößen:

DOSEN: jeweils 410g oder 820g mit den Fleischsorten Rind, Pute, Wild, Lamm, Ziege oder Pferd
WÜRSTE: 600g mit den Fleischsorten Büffel, Geflügel, Ente, Wild, Ziege oder Pferd 

Hervorragend eignen sich für Ausschlussdiäten folgende hyperallergene Fleischsorten 

PFERDEFLEISCH zeichnet sich aus durch:

  • Einen sehr geringem Fettanteil (2 bis 4 Prozent); es hat nur halb so viel Fett wie Rind und sogar weniger als Kalb und Geflügel 
  • Es ist ausgesprochen cholesterinarm 
  • Ist reich an Proteinen (enthält viele Aufbaustoffe); diese werden für den Aufbau von Muskeln usw. benötigt
  • Enthält 11 verschiedenen Aminosäuren; wie gut die Proteine verarbeitet werden können, wird durch  Aminosäuren sowie deren Verteilung bestimmt
  • Hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren; der Anteil an ungesättigten Fettsäuren beträgt etwa 60 bis 70 Prozent, dies ist insbesondere für die Vorbeugung gegen Herz- und Gefäßerkrankungen interessant
  • Pferdefleisch hat einen sehr hohen Eisenanteil, dieses kann im Unterschied zum Eisen aus Pflanzen, Eiern oder Milchprodukten – direkt vom Körper aufgenommen werden, 
  • Enthält wichtige Spurenelemente sind Magnesium und Zink 
  • Ist sehr vitaminreich vor allem an wasserlöslichen Vitaminen B12, B6 und B3; B12 ist für die Bildung der roten Blutkörperchen, B6 und B3 für das reibungslose Funktionieren der Zellen wichtig
  • Hat einen hohen Gehalt an Calcium; Pferdefleisch enthält dreimal mehr Calcium als Rindfleisch, aber nur halb so viel Natrium. Calcium wird vom Körper für den Knochenaufbau benötigt


ZIEGENFLEISCH zeichnet sich aus durch:

  • Ziegenfleisch gilt als hyperallergen
  • Es enthält wenig Fett und Cholesterin
  • Reichlich vorhanden sind hingegen Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine. 
  • Ziegenfleisch ist sehr fettarm, dies hat eine biologische Ursache. Ziegen verfügen nämlich über Hohlräume im Körper, in denen sie die Fettreserven anlegen. Im Fleisch selbst ist aus diesem Grund weniger Fett enthalten. 
  • Ziegenfleisch enthält ausgesprochen viel Vitamin E und B3. Vitamin E wichtig für den Erhalt des Zellkern in seiner Funktion als Antioxidans, sorgt für einen gesunden Blutkreislauf und hilft Herzerkrankungen zu verhindern, stärkt das Immunsystem, hält Bindegewebe elastisch, hält die Haut gesund und hilft bei Wundheilung, ist wichtig für die Geschlechtsorgane und fungiert als ein natürlicher Konservierungsstoff.
  • Besonders vitaminreich sind die Innereien der Ziege. Experten bezeichnen das Verhältnis der Nährstoffe im Ziegenfleisch daher als sehr gesundheitsfördernd. 
  • Zum guten Ruf des Ziegenfleischs trägt auch die reichlich vorhandene Linolsäure bei. Diese gilt nicht nur als krebsvorbeugend. Linolsäure hilft auch beim Abnehmen und beim Aufbau von Muskelmasse. 
Zuletzt angesehen